Kodex


Dom Kölsch im Besonderen und Bier im Allgemeinen ist ein Genussmittel. Deshalb legt Dom Kölsch großen Wert auf den verantwortungsbewussten Umgang mit alkoholischen Getränken und auf die strikte Einhaltung der Abgabevorgaben. Dom Kölsch unterstützt die Kampagne des Deutschen Brauer-Bundes „Bier bewusst genießen“.

Die Hersteller und Importeure alkoholhaltiger Getränke in Deutschland haben sich einem strengen Verhaltenskodex für die kommerzielle Kommunikation für alkoholhaltige Getränke unterworfen. Dieser Verhaltenskodex wird vom Deutschen Werberat überwacht. Der Verhaltenskodex regelt unmissverständlich, welche Werbebotschaften die Hersteller alkoholhaltiger Getränke an welche Zielgruppen in welcher Form absenden dürfen – und gibt damit auch den Brauereien in Deutschland einen klaren Leitfaden vor.

Das Haus Kölscher Brautradition bekennt sich mit Nachdruck zu seinen Marken zu diesem Verhaltenskodex – und hält diesen strikt und nach bestem Wissen und Gewissen in seiner gesamten kommerziellen Kommunikation ein. So sind Werbebotschaften,

  • die sich an Minderjährige unter den Abgabealtern richten,
  • Abbildungen von Minderjährigen beim Genuss von Bier,
  • Abbildungen von Leistungssportlern, die Bier konsumieren,
  • oder Aufforderungen zu einem übermäßigen Alkoholgenuss tabu.

Das ist für das Haus Kölscher Brautradition nicht nur Verpflichtung, sondern Selbstverständnis.

Dieser Kodex liegt in unserer Brauerei und bei allen für das Haus Kölscher Brautradition tätigen Agenturen vor – und definiert dort die Rahmen für sämtliche Werbekampagnen und –botschaften des Haus Kölscher Brautradition einheitlich und unmissverständlich. Er ist Referenz und Orientierungshilfe für jede Kampagne und jede Maßnahme in Marketing und PR.

Trotz dieses aktiven und gelebten Bekenntnisses kann es vorkommen, dass eine unserer Werbebotschaften für die Verbraucher missverständlich oder irreführend ist: Dies ist ausdrücklich von Seiten des Haus Kölscher Brautradition weder gewünscht noch geplant.

Sollte Ihnen in der kommerziellen Kommunikation der Marken des Haus Kölscher Brautradition etwas auffallen, das sie für nicht vereinbar mit dem Verhaltenskodex des Deutschen Werberates halten, können Sie dagegen Beschwerde beim Deutschen Werberat einlegen.

 

Brauer-Kampagne

Der Deutsche Brauer-Bund hat die Kampagne „Bier bewusst genießen“ ins Leben gerufen, die einen maß- und verantwortungsvollen Biergenuss fördern soll. Weitere Details und Hintergründe zu dieser Aktion finden Sie auf der Kampagnenseite www.bier-bewusst-geniessen.de.

Dom Kölsch fordert zu einem rundum bewussten und verantwortungsvollen Genuss seines mit Leidenschaft und Sorgfalt gebrauten Bieres auf.

„Bewusst genießen“ steht hier für zwei Botschaften, die ineinander greifen: Wissen, wann man Bier genießen darf – also zum Beispiel nicht in der Schwangerschaft oder vor gefahrgeneigten Arbeiten. Und Bier ganz bewusst mit allen Sinnen maß- und verantwortungsvoll genießen.

Dom Kölsch hält diese Branchenkampagne für eine wichtige und nachhaltige Aktion zur Förderung des maßvollen Biergenusses. Sie sucht bei diesem Engagement den aktiven Schulterschluss zu ihren Partnern in der Gastronomie und Handel, in deren Verantwortungsbereich die eigentliche Abgabe an die Endverbraucher ihrer Produkte fällt.

Bier bewusst geniessen

 

Abgabegrenzen

Die gesetzlichen Abgabegrenzen für alkoholhaltige Getränke sind für Dom Kölsch selbstverständlich verpflichtend. Die Traditionsbrauerei bekennt sich zu diesen wichtigen Regelungen des Jugendschutzes.

Der Jugendschutz definiert folgenden gesetzlichen Rahmen für die Abgabe alkoholhaltiger Getränke:

Unter 16 Jahren
Abgabe (Verkauf oder Ausschank) und Verzehr aller alkoholhaltigen Getränke sind generell verboten.

Ab 16 Jahren
Abgabe und Verzehr von Bier, bierhaltigen Mischgetränken, Sekt, Wein und weinhaltigen Mischgetränken sind erlaubt.

Ab 18 Jahren
Abgabe und Verzehr von Spirituosen und spirituosenhaltigen Mischgetränken sowie allen anderen alkoholhaltigen Getränken sind erlaubt.